#sinob – Das steht für “Shit is not our Business”. So lautet der Slogan und mittlerweile sogar der Firmenname des vormals unter Blackline 2.0 bekannten Supplement Herstellers aus Deutschland. Werbetexter sind ja oft kreativ. Ob das Blackline 2.0 Honest Whey+ dem Firmeneigenen Motto gerecht wird und ob uns das Proteinpulver überzeugen kann, werden wir in diesem Test versuchen zu klären.

Verpackung

Wer unsere Testberichte kennt weiß, dass wir mit dem Äußeren beginnen. Das liegt zum einen daran dass wir einen Fitness Shop in München betreiben und aus diesem Grund auch gerne optisch ansprechende Produkte präsentieren möchten. Zum anderen bekommen wir auch immer wieder mit, dass viele unserer Kunden eine hübsche Verpackung auf dem Küchentisch vorziehen – natürlich nur wenn auch die Qualität stimmt. Aber dazu kommen wir später.

Design

Hier sieht man die englische Beschriftung

Das Design ist auf jeden Fall ansprechend, bzw. auf keinen Fall abschreckend. Rot, weiß und Schwarz dominieren, und der Geschmack ist, zwar nur als Aufkleber, auf der Vorderseite auf den ersten Blick zu erkennen. Der Geschmack ist nicht nur als Text, sondern auch als Illustration abgebildet. Das regt die Geschmacksknospen schon vor dem kauf an und macht Lust aufs probieren. Was ein bisschen unnötig erscheint ist, dass die abgebildeten Keyfacts auf Englisch abgedruckt sind. Ob das cooler sein soll? Wir wissen es nicht. Vor allem da groß mit “Made in Germany” geworben wird. Vielleicht träumt Blackline 2.0 aber auch vom großen internationalen Durchbruch. Wer weiß das schon genau.

Funktionalität

Werbung
Header Banner

Wer mich kennt weiß, dass ich wahrlich kein Beutel-Fan bin. Blackline hat das beim Honest Whey allerdings bestens gelöst. Hier wurde als einer der ersten Hersteller auf den Klettverschlussartigen Verschluss gesetzt. Somit lässt sich der Beutel immer bestens verschließen. Das gefällt einfach.

Zubehör

Jedem Beutel liegt ein Messlöffel bei. Man glaubt kaum bei vielen Kunden die Frage kommt ob ein solcher enthalten ist. Hier kann sich manch anderer Supplement-Hersteller eine Scheibe abschneiden.

Inhaltsstoffe

Nun zu den Inhaltsstoffen des Blackline 2.0 Honest Whey+.

Proteinquellen

Der Proteinanteil setzt sich aus Molkenproteinkonzentrat und Molkenproteinisolat zusammen. Als einiger der wenigen Hersteller gibt Blackline den Isolat-Anteil auf der Verpackung an. Dieser beträgt 12.5 %. Nicht die Welt, aber immerhin wird hier ehrlich damit umgegangen. Insofern ist #sinob auch hier wieder seinem Motto treu. Man findet im Honest Whey außerdem kein billiges Weizen- oder Sojaprotein.

Verdickungsmittel

Es wird kein Verdickungsmittel zugesetzt. Das gefällt uns sehr gut. Denn dadurch pimpen viele Firmen Ihre Shakes künstlich. Als Emulgator kommt Sojalecithin (E 322) zum Einsatz. Dieser gilt als unbedenklich und darf ohne Höchstmengenbegrenzung in Lebensmitteln verwendet werden.

Süßungsmittel

Als Süßstoffe kommen die beiden Klassiker Acesulfam-K (E 950) und Sucralose zum Einsatz. Aspartam sucht man vergebens – und das ist auch gut so. Und es gibt noch eine gute Nachricht: Wer generell auf Süßstoffe verzichten möchte, der kann einfach zum Geschmack “Neutral & ohne alles” greifen. Hier sind keine künstlichen Süßungsmittel zugesetzt.

Nährwerte

Als nächstes kommt wie immer der Blick auf die Makronährstoffe (Geschmacksrichtung Schokolade-Sahne):

 pro Portion (30 g)pro 100 g
Brennwert / Energie119 kcal397 kcal
Fett2,2 g7,5 g
– davon gesättigte Fettsäuren1,6 g5,4 g
Kohlenhydrate1,5 g5,0 g
– davon Zucker0,28 g2,7 g
Eiweiß23,2 g77,4 g
Salz0,13 g0,43 g

 

Protein
0%
Kohlenhydrate
0%
Fett
0%

Auch bei dieser Disziplin kann uns das Blackline 2.0 Honest Whey+ überzeugen. Mehr als 77 % Proteine bei 7,5 % Fett und 5 % Kohlenhydraten. Das gefällt uns sehr gut. Wenngleich der Kohlenhydratanteil gerade so die allseits beliebte Grenze von 5 g Carbs auf 100 g einhält. Dies ist oft Auswahlkriterium für Lebensmittel und Proteinshakes in Low-Carb Diäten.

Aminosäurenprofil

Nun das Aminosäurenprofil pro 100 g (wieder im Geschmack “Schokolade-Sahne”):

Alanin4,83 g
Arginin2,59 g
Asparaginsäure10,73 g
Cystin2,36 g
Glutaminsäure17,33 g
Glycin1,77 g
Histidin1,77 g
Isoleucin5,90 g
Leucin10,38 g
Lysin9,20 g
Methionin1,77 g
Phenylalanin3,07 g
Prolin5,66 g
Serin5,19 g
Threonin7,19 g
Tryptophan1,42 g
Tyrosin2,95 g
Valin5,90 g

 

0 g
0 g
0 g
Glutamin

Über 22 g BCAA pro 100 g Pulver. Das ergibt über 6 g BCAA pro Portion. Ein wahrlich guter Wert. Bei den EAA sind es über 44 g (auf 100 g) bzw. über 13 g EAA pro Portion. Auch hier spielt das Eiweißpulver ganz vorne mit. Auch beim Honest Whey deutet nichts auf eventuelles Amino Spiking hin.

Löslichkeit

Zur Löslichkeit gibt es nicht viel zu sagen. Diese ist spitze. Aber dennoch empfehlen wir wie immer einen Shaker für die Zubereitung. Allein deshalb weil sich so die Sauerei in grenzen hält 😉

Geschmack

Es ist natürlich immer schwierig zu sagen ob etwas allgemein gut schmeckt oder nicht. Uns hat der Geschmack bis jetzt immer überzeugt. Wobei dazu gesagt sein sollte, dass das Blackline Whey eher zu den süßeren Vertretern seiner Zunft zählt. Das sollte man beim kauf bedenken. Es ist aber nicht penetrant Süß. Man muss es mal probiert haben. Dazu eignen sich die Honest Whey minis hervorragend. 5 Portionen für den schmalen Geldbeutel. Da macht man nichts falsch.

Was wir auch immer wieder feststellen ist, dass die Jungs von #sinob sich immer wieder tolle neue Geschmacksrichtungen ausdenken. Sei es “Heiße Milf mit Honig“, “Einhorn“, “Milchreis Zimt” oder “Weiße Schokolade Kokos“. Es wird einem also nie langweilig. Und ich bin mir sicher, dass auch in Zukunft viele Spannende Geschmacksrichtungen auf uns zu kommen.

FAZIT

Das Blackline 2.0 Honest Whey+ von #sinob konnte uns wirklich überzeugen. Daher fällt auch unsere Bewertung durchweg positiv aus. Es eignet sich hervorragend als Proteinshake nach dem Training im Post-Workout Shake. Die Inhaltsstsoffe sind sehr hochwertig. Die vielen verschiedenen Geschmacksrichtungen laden förmlich so zum durchprobieren ein. Wir konnten beim besten Willen keine großen Kritikpunkte finden.

Testergebnisse “Blackline 2.0 Honest Whey+”
Fazit
Ein sehr leckeres Whey-Protein das eigentlich keine Schwächen hat. Dazu noch “Made in Germany”!
Geschmacksrichtungen10
Eiweißquellen10
Zutaten9
Löslichkeit10
Transparenz10
Verpackung10
Das gefällt uns
Beutel lässt sich gut verschließen
Kein Verdickungsmittel
Hochwertige Inhaltsstoffe
Das gefällt uns weniger
Fällt uns derzeit nicht wirklich was ein
9.8
Empfehlenswert

Häufig gestellt Fragen

Dosierung

Der Hersteller empfiehlt die Einnahme von 30 g Honest Whey (entspricht etwa 2 Messlöffeln) gemischt mit 200 ml Flüssigkeit.

Zubereitung

Die Zubereitungsart hängt mit dem Verwendungszweck zusammen.

Mit Wasser

Trinkt man das Honest Whey+ direkt nach dem Krafttraining, so empfiehlt sich die Zubereitung mit Wasser, da dadurch die Aufnahme nicht verzögert wird und die Aminosäuren schnell zur Verfügung stehen.

Mit Milch

Will man seine tägliche Eiweißzufuhr erhöhen, um Beispielsweise gezielt Muskeln aufzubauen, so kann man den Proteinshake auch ohne weiteres mit Milch zu sich nehmen. Wer auf seine Fettzufuhr acht nimmt, sollte dann einfach zu einer 0,3 %-igen Milch greifen. Mit Milch zubereitet schmeckts halt einfach noch ein bisschen cremiger. Der wahre Bodybuilder wird allerdings beim Wasser bleiben.

Welches ist der beste Geschmack?

Das ist natürlich nur schwer zu sagen. Nachfolgend können wir aber unsere eigene, sowie die Meinung unserer Kunden zu einzelnen Geschmacksrichtungen widergeben um die Entscheidung ein kleines bisschen einfacher zu machen.

Triple-Chocolate

Eine Mischung aus drei verschiedenen Schokoladensorten (Weiße Schokolade, Vollmilch und Zartbitter Schokolade.

  • schmeckt vielen die sonst keine Schoko-Wheys mögen
  • manche erinnert das Aroma an Nougat
  • nicht zu vergleichen mit Schokolade-Sahne (dieses schmeckt wie erwartet wie ein Schoko-Protein)

Milchreis-Zimt

Entweder man liebt es oder man hasst es. So oder so ähnlich kann man es gut zusammenfassen.

  • Schmeckt vor allem als Frühtsück (z.B. gemischt mit Instant-Oats, Haferflocken, Overnight-Oats oder Körnigem Frischkäse!)
  • viele mischen noch eine Extra Portion Zimt dazu 

Bienenstich

Ähnlich wie Milchreis-Zimt schmeckt es nicht allen.

  • sehr Süß
  • erinnert so manchen mehr an Marzipan als an echten Bienenstich

Heiße Milf mit Honig

Der Name sorgt natürlich regelmäßig für Lacher bei uns im Laden. Genau wie die anderen Proteine aus der “Milfy Whey Serie”.

  • nicht jeder schmeckt den Honig
  • erinnert oft einfach an Vanille (aber deswegen nicht weniger lecker)

Unicorn-Cake / Einhorn

Wie mag wohl ein Einhorn schmecken?

  • erinnert an Cookies & Cream
  • ergibt einen leicht rosafarbenen Shake
  • hat zusätzlich viele kleine bunte Streusel im Pulver welche schön aussehen aber gerne mal im Sieb des Shakers hängen 😉
  • es wurden keine Einhörner bei der Herstellung des Proteinpulvers verletzt

Butterkeks

Wieder ein Klassiker fürs Frühstück.

  • schmeckt wirklich wie die Butterkekse die man so kennt, enthält allerdings keine Zähne 😀

Sommerfrüchte

Nicht nur für die heißen Tage ein Geheimtipp.

  • leckerer Beerengeschmack
  • nicht so künstlich wie bei anderen Herstellern

Spekulatius

Das einzige Blackline Whey welches mir persönlich überhaupt nicht geschmeckt hat. Wir haben allerdings viele Kunden welche es wirklich gefeiert haben.

  • wird eher zum Frühstück als zum Post-Workout Shake verwendet

Haselnuss

  • sehr intensiver Nussgeschmack
  • ähnlichkeit mit dem allseits bekannten Brotaufstrich

Apfelkuchen

Mein persönlicher Favorit – vor allem im Winter.

  • insbesondere mit Haferflocken gemischt ein Traum

Cocos & Cream

Als Blackline dieses Whey-Protein veröffentlicht hatte, gab es direkt einen riesen Ansturm. Und es waren, was sehr selten ist, nur wenige enttäuscht.

  • ein “must try” für alle Kokosliebhaber
  • kommt der abgebildeten Süßigkeit verdächtig nahe 😉

Rote Banane

Ich muss gestehen noch nie echte rote Bananen gegessen zu haben. Und eigentlich bin ich auch kein Fan von Bananen Whey Proteinpulvern da mir diese einfach oft zu künstlich schmecken. Blackline hat aber ein echt leckeres Whey hinbekommen.

  • sehr intensiver Bananengeschmack
  • nicht zu künstlich
  • laut Kundenaussagen wirklich der Geschmack roter Bananen (ich muss dringend mal welche probieren)

Pfirsich-Joghurt

Noch relativ neu im Blackline-Sortiment aber deswegen nicht weniger lecker.

  • hat mich total an Fruchtzwerge erinnert

Wo kann man das Blackline Honest Whey günstig kaufen?

ShopLink

(Unser Hauseigener Online Shop)
Blackline 2.0 Honest Whey+ unserem Online Shop kaufen
Blackline 2.0 Honest Whey+ bei Amazon kaufen*
Blackline 2.0 Honest Whey+ bei ebay kaufen*

*Provisions Links: Wenn Sie über unsere Links bei Amazon oder ebay einkaufen, dann erhalten wir dafür eine kleine Provision. Für Sie entstehen selbstverständlich keine weiteren kosten. Sie zahlen den gleichen günstigen Preis wie immer.

Welche Alternativen zum Blackline 2.0 Honest Whey Protein gibt es?

Die beliebtesten Alternativen “Made in Germany” sind derzeit das ESN Designer Whey und das Zec+ Whey Connection Professional Protein.

Wie ist eure Erfahrung mit dem Blackline Honest Whey? Was ist euer Lieblingsgeschmack? Schreibt es uns gerne in die Kommentare.

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here